• Ihr Fachspezialist seit 1985
  • 044 926 70 26
  • WIR auf Anfrage
  • top Marken
  • 3,5% Vorkassenrabatt (TWINT, Postfinance, Bank)
  • Ihr Fachspezialist seit 1985
  • 044 926 70 26
  • WIR auf Anfrage
  • top Marken
  • 3,5% Vorkassenrabatt (TWINT, Postfinance, Bank)

Bauhaus-Deckenleuchte HMB 29

ab CHF 441,15

zzgl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 25-30 Tag(e)

Beschreibung

Bauhaus-Deckenleuchte HMB 29

Marianne Brandt, 1928/29


Die 1893 in Chemnitz geborene Malerin, Bildhauerin, Fotografin und Designerin zählt zu den bekanntesten Bauhauskünstlern. 1923 wandte sie sich von ihrer bisherigen Malerei ab, ging an das Bauhaus und entwarf bereits 1926 erste Beleuchtungskörper für das Dessauer Hochschulgebäude. Leuchten nach ihren Entwürfen gehören heute u.a. zur Sammlung des "Museum of Modern Art" in New York und das "British Museum" in London.


In dem Katalog aus den Jahren 1928/1929 der Firma Schwintzer & Gräfe sind verschiedene Leuchten nach dem Entwurf von Marianne Brandt exakt beschrieben, bemaßt und abgebildet. Diese Leuchten wurden schon damals in Serie hergestellt. Durch die präzisen Angaben waren wir in der Lage einige dieser Leuchten originalgetreu wieder herzustellen.


Jede Leuchte ist fortlaufend nummeriet und trägt das Zeichen: TECNOLUMEN BAUHAUS


  • Deckenleuchte aus vernickeltem Metall, Glaskugel je zur Hälfte opal und ätzmatt.
  • max. Leistung (thermisch): AGL 75/100 W
  • Empfohlenes Leuchmittel: LED Lampe 8 W, matt
  • Metall vernickelt und Opalglas, Ø 250 mm (max. 75 W) oder Ø 400 mm (max. 100 W)

Gewicht 2,2 kg (250 mm) bzw. 4,2 kg (400 mm)

Zusätzliche Produktinformationen

Artikelnummer
015-0022
Versandgewicht in kg
ca. 2,2
Marke
Tecnolumen
Zurück zu Home